Abfuhr für die USA

20. Jänner 2004, 08:07
11 Postings

Annan schließt rasche Entsendung von UNO-Mission in den Irak aus - "Weitere Diskussionen auf technischer Ebene"

New York - UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat die rasche Entsendung eines Teams der Vereinten Nationen in den Irak ausgeschlossen. Nach einem Treffen mit US-Zivilverwalter Paul Bremer und Abgesandten des von den USA eingesetzten irakischen Regierungsrats sagte Annan am Montag in New York, alle Gesprächsteilnehmer hätten sich auf "weitere Diskussionen auf technischer Ebene" geeinigt. Dies sei als Grundlage für jede weitere Entscheidungsfindung notwendig.

Der irakische Regierungsrats-Vorsitzende Adnan Pachachi sagte, alle Parteien seien sich einig gewesen, dass die Frist zur Machtübergabe an die Iraker zur Jahresmitte eingehalten werden solle.

Annan hatte das Treffen im Dezember gefordert, um "Klarheit" über die Rolle der Vereinten Nationen nach der Übertragung der Souveränität im Irak zu schaffen. Die UNO hatte ihren Einsatz im Irak abgebrochen, nachdem bei zwei Anschlägen auf den Sitz der Organisation in der irakischen Hauptstadt Bagdad im August und September vergangenen Jahres 23 Menschen getötet worden waren, unter ihnen auch der UNO-Beauftragte für den Irak, Sergio Vieira de Mello. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    UNO-Generalsekretär Kofi Annan berät im Schatten des jüngsten Anschlages mit US-Zivilverwalter Paul Bremer eine mögliche Rückkehr der UNO in den Irak.

Share if you care.