Vier ÖTV-Vertreter in zweiter Quali-Runde

17. Jänner 2004, 17:41
posten

Eschauer, Peya und Köllerer bzw. Bammer

Melbourne - Österreichs achtköpfiges Kontingent in der Qualifikation für die Australian Open wurde am ersten Spieltag halbiert. Werner Eschauer, Alexander Peya, Daniel Köllerer bzw. Sybille Bammer kamen weiter, dafür war für Julian Knowle, Oliver Marach, Markus Hipfl und Patricia Wartusch gleich zum Auftakt Endstation.

Die erfolgreichen ÖTV-Vertreter müssen nun noch zwei Mal gewinnen, um in der kommenden Woche dabei zu sein und sich zu dem fix qualifizierten Trio Jürgen Melzer, Stefan Koubek und Barbara Schett zu gesellen. Eschauer trifft vorerst auf den Griechen Vasilis Mazarakis und Peya auf den ebenso kaum bekannten Südafrikaner Louis Vosloo. Sie haben somit am Freitag im Gegensatz zu Köllerer, der es mit dem als Nummer 12 gesetzten Brasilianer Ricardo Mello zu tun bekommt, recht gute Chancen.

Bammer, die bisher bei einem Grand Slam-Turnier noch nie im Hauptbewerb stand, spielt nun gegen die im WTA-Ranking nur auf Platz 229 geführte Südkoreanerin Mi-Ra Jeon und bekäme es im Falle eines Aufstiegs mit der Siegerin aus Marie-Eve Pelletier (CAN) - Janette Husarova (SVK) zu tun.(APA)

Share if you care.