Wiederaufbau: USA planen Bieterkonferenz für Baufirmen

16. Jänner 2004, 09:25
2 Postings

Am 21. Jänner in Washington

Washington - Das US-Verteidigungsministerium plant eine Bieterkonferenz für Unternehmen, die sich am Wiederaufbau im Irak beteiligen wollen. Die Konferenz werde am 21. Jänner in einem Hotel bei Washington stattfinden, teilte die zuständige Abteilung des Ministeriums am Mittwoch auf ihrer Internet-Seite mit. Die von den USA finanzierten Aufbauprojekte haben einen Umfang von bis zu 18,6 Milliarden Dollar (14,7 Mrd. Euro).

Zweite Bieterrunde

In der vergangenen Woche hatte die US-Regierung das Bieten für Generalaufträge für Bauprojekte in den Bereichen Elektrizität, Verkehr, Sicherheit, öffentlicher Dienst, Justiz, und öffentliche Gebäude im Volumen von fünf Milliarden Dollar eröffnet. Für diese Aufträge können nur Firmen aus Ländern in Frage, die die USA im Irak-Krieg unterstützt haben. Eine zweite Bieterrunde soll nach US-Regierungsangaben auch für Firmen aus Kanada offen sein, das den Irak-Krieg abgelehnt hatte. Firmen aus Deutschland, Frankreich und Russland bleiben weiter ausgeschlossen, allerdings hat die US-Regierung hierbei eine Änderung ihrer Politik angedeutet. (APA/Reuters)

Share if you care.