Neun Tote nach neuerlichen Anschlägen

14. Jänner 2004, 19:48
1 Posting

Taliban überfielen Stützpunkt in Kandahar - Sprengsatz explodierte in Provinz Helmand

Kabul - Wenige Tage nach den tödlichen Bombenanschlägen im südafghanischen Kandahar sind bei neuen Gewalttaten in Afghanistan mindestens neun Menschen getötet und vier weitere verletzt worden. Ein Militärsprecher sagte am Sonntag, bei einem Überfall mutmaßlicher Taliban-Anhänger auf einen Stützpunkt in der Provinz Kandahar seien am Vortag fünf Soldaten gestorben. Bei der frühzeitigen Explosion eines Sprengsatzes in der südafghanischen Provinz Helmand wurden am Samstag vier mutmaßliche Taliban-Kämpfer getötet.

Der Militärsprecher in Kandahar sagte, bei dem Angriff seien auch drei Soldaten verletzt worden. Die Täter seien über die Grenze nach Pakistan geflohen. "Es gibt keinen Zweifel, dass sie Verbindungen zu den Taliban haben." In der Provinz Helmand sagte ein Sprecher der Sicherheitskräfte, der Sprengstoff sei für eine ferngezündete Bombe gedacht gewesen. "Die vier Männer wollten ausländische Mitarbeiter von Hilfsorganisationen oder Regierungsvertreter angreifen." Bei einem Raketenangriff in der ostafghanischen Stadt Jalalabad wurde am Sonntag eine Frau verletzt. (APA/dpa/AFP)

Share if you care.