Ansteckung mit Bakterien

14. Jänner 2004, 20:48
1 Posting

Erreger auf Intensivstationen sind zunehmend gegen Antibiotika resistent und überleben Wochen bis Monate

London - Immer mehr Patienten stecken sich auf Intensivstationen mit Bakterien an, die gegen Antibiotika resistent sind. Bei einer Untersuchung am Karolinska Institut stellten schwedische Mediziner bei 70 Prozent der Intensivpatienten eine Infektion mit Staphylokokkus-Bakterien fest. Diese Erreger haben nach Angaben der Experten die Fähigkeit, Wochen bis Monate auf medizinischen Geräten zu überleben.

In einem Fall habe sich ein Patient sogar bei einem Kranken angesteckt, obwohl er erst drei Wochen nach dessen Entlassung in die Klinik eingeliefert worden sei, berichteten die Wissenschafter. Als erschreckend bezeichneten die Experten, dass 95 Prozent der festgestellten Staphylokokken-Bakterien gegen Penizillin resistent waren. Bei 86 Prozent wirkte das gängige Antibiotikum Oxacillin, bei 48 Prozent Erythromycin und bei 66 Prozent Ciprofloxacin nicht. Jeder fünfte Bakterienstamm war gegen sechs, 34 Prozent gegen fünf und 59 Prozent gegen mindestens vier Antibiotika resistent. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.