Italien: Streik ohne größere Behinderungen

11. Jänner 2004, 19:28
posten

Bedienstete der Verkehrsbetriebe verzichteten auf "wilde" Protestaktionen

Rom - Im Gegensatz zu den vergangenen Wochen ist den italienischen Städten Freitag ein Chaos wegen des Streiks der Bediensteten der Nahverkehrsbetriebe erspart geblieben. Bis gegen 9 Uhr waren die Verkehrsmittel unterwegs, um die Arbeitnehmer zum Arbeitsplatz zu bringen. Am Abend sollte der Streik erneut unterbrochen werden, um den Pendlern den Heimweg zu ermöglichen. Die Streikenden protestieren gegen eine Tarifeinigung zwischen Gewerkschaft und Regierung. (DER STANDARD, Printausgabe 10./11.01.2004)
Share if you care.