Techno- und Wachstumsunternehmen im CA IB-Fokus

26. Jänner 2000, 14:45

Die Quartals-Publikation "Growth & Technology An@alyser" analysiert 15 großteils österreichische Werte. Als "strong buy" eingestuft: AT&S, Yline und die israelische Orckit

Wien - Die Investmentbank CA IB der Bank Austria/Creditanstalt-Gruppe konzentriert sich verstärkt auf die Bereiche Wachstum und Technologie. "Österreich hat mehr zu bieten als gute Skifahrer und große Musiker", begründet das Analyseteam der CA IB ihren neuen Research-Schwerpunkt. Dieser findet seinen gedruckten Niederschlag in der quartalsweise erscheinenden Publikation "Growth & Technoloy An@lyser". Darin werden Technologie- und Wachstumswerte ausführlich dargestellt und analysiert.

Trendwende in Österreich

Die im Vorjahr erfolgten Börsegänge - in Wien, Frankfurt (Neuer Markt) und Brüssel (Easdaq) - einer Reihe österreichischer Wachstums- und Technologieunternehmen hätten großteils beachtliche Kurssteigerungen erfahren. Das zeige das große Interesse an solchen Werten. Ganz Europa stehe am Übergang von einer industriellen in eine Informationsgesellschaft. In Österreich, wo es Unternehmen dieser Art an der Börse bisher praktisch nicht gab, steht eine Trendwende bevor. Technologie- und Wachstumswerte sind im Wiener Börseindex ATX gerade mit 2,3 Prozent gewichtet.

Gemäss ihrem Selbstverständnis als mitteleuropäisches Institut beschränkt sich die CA IB dabei keineswegs auf österreichische Unternehmen: Im ersten knapp 150 Seiten starken Heft werden 15 Firmen behandelt, darunter auch solche aus Polen und Israel. Voraussetzung für die Behandlung im An@lyser sind die Kriterien Wachstum, Technologie, spezifisches Know-how und die grundsätzliche Ausrichtung auf Europa einschließlich Israel.

Empfehlungen

Als "strong buy" stuft die CA IB derzeit die Titel AT&S, Yline und die israelische Orckit ein. Zum Kauf empfohlen werden Brain Force, CyberTron, Fabasoft, Pankl, S&T und Uproar. Zum Halten ("hold") rät der An@lyer dagegen bei die Werten AMS, Beko, Libro, Topcall sowie bei den polnischen IT-Titeln Computerland und Prokom. (APA)

Share if you care.