OSZE und Europarat: Parlamentswahl war demokratisch

30. Dezember 2003, 22:13
2 Postings

Künftig müsse aber Minderheiten Vertretung gesichert werden

Belgrad - Die Parlamentswahl in Serbien ist demokratisch und im Einklang mit den Normen der OSZE und des Europarats verlaufen. Dies teilten Montag Vertreter der beiden Organisationen in Belgrad mit. Sie wiesen aber im Rahmen eines Gespräches mit dem serbisch-montenegrinischen Außenminister Goran Svilanovic auf die Notwendig hin, bei der Verabschiedung eines neuen Wahlgesetz künftig auch die Vertretung von Minderheiten im Parlament zu sichern.

Die führenden politischen Parteien der Minderheiten (Ungarn, Bosniaken und Kroaten) scheiterten bei der Wahl am Sonntag an der Fünf-Prozent-Hürde. Der Urnengang wurde von etwa 180 Beobachtern der OSZE und des Europarates verfolgt. (APA)

Share if you care.