Chinesischer Arbeiter wegen Äußerungen im Internet verhaftet

2. Jänner 2004, 11:49
2 Postings

Mann sprach sich für Neubewertung der Demokratiebewegung 1989 aus

Wegen politischer Meinungsäußerungen auf ausländischen Web-Seiten ist ein chinesischer Fabrikarbeiter verhaftet worden. Kong Youping sei am 13. Dezember in seinem Haus in der im Nordosten gelegenen Stadt Anshan festgenommen worden, teilte das Informationszentrum für Menschenrechte und Demokratie am Samstag in Hongkong mit.

Reihe

Die chinesischen Behörden gehen seit etwa zwei Jahren verstärkt gegen Internet-Dissidenten vor. Kong sprach sich im globalen Computernetz für eine Revision der offiziellen Bewertung der Demokratiebewegung von 1989 als konterrevolutionär aus. Außerdem setzte er sich im Web für die Freilassung einer Studentin ein, die unter dem Pseudonym "Stainless Steel Rat" politische Erklärungen im Internet abgegeben hatte. Die 23-Jährige wurde nach mehr als einjähriger Haftzeit im November freigelassen. (APA)

Share if you care.