Marco Polo war da

22. Juni 2004, 10:24
1 Posting

Die Abenteuer des Marco Polo klangen nicht nur für seine Zeitgenossen fast zu fantastisch, um wahr zu sein

Noch im Jahr 1996 erklärte die Leiterin der China-Abteilung des British Museum in London kategorisch, dass der große Reisende nie in China gewesen sei. Grund genug für den Fotografen Michael Yamashita, den Spuren des Venezianers anhand dessen Buches "Die Beschreibung der Welt" nachzureisen. Zwei Jahre dauerte die Expedition, die der amerikanisch-japanische Profireisende mit vier Kameras unternahm. Von Venedig über die Wüsten und Gebirge Iraks und Irans über das Pamirgebirge bis nach China und wieder zurück nach Italien führten Yamashita seine Recherchen, die sich in einem prachtvollen Bildband niederschlugen. (Der Standard/rondo/19/12/2003)
Michael Yamashita: "Marco Polo. Eine wundersame Reise" Ein Buch der Partner GEO und Frederking & Thaler, deutschsprach. Ausgabe Frederking & Thaler Vlg.: München 2003, 503 Seiten, 30,80 Euro; ISBN 3-89405-621-5
  • Im Bild tadschikische Kinder
    aus dem buch

    Im Bild tadschikische Kinder

Share if you care.