Kommissar Barnier warnt vor "Implosion" der Union

9. Dezember 2003, 19:07
18 Postings

Erweitertes Europa braucht eine "politische Dimension"

Paris - Wenn der EU-Gipfel vom 12. und 13. Dezember in Brüssel, bei dem sich die 15 Unionsländer und die zehn Erweiterungskandidaten auf die künftige europäische Verfassung einigen sollen, scheitern sollte, so riskiert die EU eine "Implosion". Das erklärte der französische EU-Kommissär Michel Barnier in der Sonntagszeitung "Le Journal du Dimanche". "Die Befürchtung, dass Europa diese Woche ohne politische Dimension aus Brüssel hervorgeht, ist reell", so der französische Konservative.

Der für Regionenfragen und Institutionenreformen zuständige Kommissär ist der Ansicht, dass "ohne diese politische Dimension und ohne effiziente Institutionen im erweiterten Europa" zu befürchten sei, "dass selbst der Gemeinschaftsmarkt nach und nach in Frage gestellt wird". Barnier hält eine Einigung in Bezug auf die Anzahl der Kommissionsmitglieder und die Stimmgewichtung im EU-Rat für möglich, warnt allerdings vor einer "Abschwächung" des Verfassungsprojekts des EU-Reformkonvents. (APA)

Share if you care.