AT&S will Werk in Shanghai zur weltgrößten Leiterplattenfabrik machen

2. Dezember 2003, 12:00
posten

Konkrete Entscheidung über Ausbau aber noch nicht gefallen - Künftig auch Forschung und Entwicklung in China

Der steirische Leiterplattenproduzent AT&S hat noch keine konkrete Entscheidung über den weiteren Ausbau seines neuen Leiterplattenwerks in Shanghai getroffen, hat dies aber am Dienstag nicht ausgeschlossen. "Es ist unser Traum, AT&S Shanghai zum weltweit größten Leiterplattenwerk für Handys zu machen sowie einen Marktanteil von rund 50 Prozent weltweit zu erreichen", erklärte AT&S-Vorstandschef Willi Dörflinger am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Shanghai.

Planung

Das neue Leiterplattenwerk in Shanghai, das vor etwa einem Jahr die Produktion aufgenommen hat, solle zu Anfang des kommenden Geschäftsjahres 2004/05, im Mai des nächsten Jahres, 100 Prozent der Plankapazitäten erreichen. Derzeit sind in Shanghai etwa 700 Mitarbeiter beschäftigt, die Investitionssumme beträgt 110 Millionen Euro.

Prognose

Im kommenden Geschäftsjahr werde der Umsatz aus China rund 60 Millionen Euro betragen, erklärte AT&S-Finanzvorstand Harald Sommerer. Das operative Ergebnis in China sei bereits positiv.

Dörflinger und Sommerer kündigten an, künftig auch in China in Forschung und Entwicklung investieren zu wollen. Man plane diesbezügliche Partnerschaften mit chinesischen Universitäten und Unternehmen. (APA)

Link

AT&S

Share if you care.