"Ich halte das Buch nicht für antisemitisch"

7. November 2003, 12:48
2 Postings

Melzer-Verlag veröffentlicht Honderich-Buch, das wegen Israel-Kritik zum Streitfall wurde

Frankfurt/Main - Nach dem Rückzug von Suhrkamp wird das wegen seiner Israel-Kritik umstrittene Buch des Philosophen Ted Honderich Anfang Dezember im Melzer-Verlag erscheinen. "Bestellungen liegen bereits vor", sagte der in Neu-Isenburg bei Frankfurt lebende Verleger Abraham Melzer. Das Honderich-Buch wird das erste Projekt Melzers sein, der nach 25 Jahren den von seinem Vater gegründeten traditionsreichen Verlag neu beleben will.

"Ich halte das Buch nicht für antisemitisch", urteilte Melzer, der selbst Jude ist. Er bezeichnete es als "Skandal", dass Suhrkamp und der renommierte Philosoph Jürgen Habermas, der das Buch Suhrkamp empfohlen hatte, unter dem öffentlichen Druck auf Distanz gegangen seien. "Eine Kritik an Israel ist in Deutschland nicht erlaubt", sagte Melzer.

Vorgeschichte

Der Frankfurter Suhrkamp Verlag hatte sich Anfang August nach Antisemitismus-Vorwürfen gegen den in London lebenden Honderich von dem Buch distanziert und die deutschen Rechte zurückgegeben. Der kanadische Philosoph hatte in seinem Essay das moralische Recht der Palästinenser zum Widerstand gegen den Staat Israel verteidigt und Verständnis für die Selbstmordanschläge geäußert.

Der einst in Darmstadt ansässige Melzer-Verlag gab früher Bücher von jüdischen Philosophen wie Martin Buber heraus. In den 70er Jahren spezialisierte sich Abraham Melzer auf Comics für Erwachsene wie zum Beispiel Übersetzungen des US-Cartoonisten Robert Crumb. (APA/dpa)

Share if you care.