Rituale der Überlebenden

30. Oktober 2003, 20:35
posten

Eines dieser Bücher, wie sie gerne aus der Schweiz kommen: sachlich, unangestrengt, solide, mehr Sein als Schein. Über Meister Tod hat Paul Hugger geschrieben, und Giorgio von Arb hat SW-Fotoreportagen beigesteuert. Die Kulturgeschichte des Sterbens in der Schweiz und in Liechtenstein hält auf 335 Seiten, was der Titel verspricht; sie beschreibt Sterberituale über Jahrhunderte, analysiert Todesanzeigen und Testamente, Bestattungsunternehmen und Post-mortem-Fotografen; sie beschäftigt sich mit Inszenierungen des Todes, der Bestattungskultur von Minderheiten und der Trauerarbeit von Eltern. (€ 55,-, Offizin, Zürich 2002; im Bild eine der wenigen Jüngeren bei der Karfreitagsprozession im Tessiner Bergdorf Santa Maria in Calanca). Eines dieser Bücher, die gelesen gehören und nicht aufs Kaffeetischchen gelegt. mf []

Share if you care.