Paul Scharner ist für Rapid kein Thema

27. Oktober 2003, 09:38
46 Postings

Schöttel hält Zusammenhang zwischen Abkehr von Tiefstapel-Kurs und Niederlage in der Südstadt für möglich - Interesse an Lawaree

Wien - Peter Schöttel, Sportmanager des österreichischen Fußball-Rekordmeisters SK Rapid, hat am Montag beim grün-weißen "Sportstammtisch" im Wiener Prater eine Verpflichtung von Paul Scharner kategorisch ausgeschlossen. "Abgesehen von seiner Austria-Vergangenheit ist ein Spieler, der die Einwechslung verweigert, für uns kein Thema", erklärte der frühere Teamspieler, der aber bestätigte, dass der Tabellenführer nach wie vor an einer Verpflichtung von Bregenz-Torjäger Axel Lawaree interessiert ist.

Austria-Kicker Scharner hatte sich am Sonntag im Meisterschaftsschlager gegen den GAK geweigert, eingewechselt zu werden, weil er seiner Meinung nach auf der falschen Position zum Einsatz gekommen wäre.

Dass der Rapid-Niederlage am Samstag in der Südstadt gegen die Admira Kommentare aus dem Rapid-Lager vorangegangen waren, die erstmals von einem möglichen Meistertitel sprachen, ist für Schöttel "wahrscheinlich kein Zufall. Vielleicht hat das aber auch etwas Gutes, damit wir uns wieder besinnen, wo wir vor drei Monaten gestanden sind." (APA)

Link

vh333.at
Webseite von Scharners Mentaltrainer Valentin Hobel

  • Artikelbild
Share if you care.