Roy Horn wird wahrscheinlich nie wieder gesund

23. Oktober 2003, 21:15
1 Posting

Ärzte sprechen von bleibenden Schäden - erneute Operation am Kopf steht an - der Dompteur kann Worte verstehen ist aber teilweise gelähmt

Las Vegas - Dem schwer verletzten Magier Roy Horn (59) steht eine weitere Operation bevor. Ein Stück seines Schädels, das nach der Tiger-Attacke am 3. Oktober entfernt wurde, soll nun wieder eingesetzt werden. Nach Angaben eines Chirurgen im "Las Vegas Review Journal" vom Donnerstag musste ein Viertel des Schädelknochens bei der Notoperation wegen einer starken Anschwellung des Gehirns weggenommen werden. Dr. Lonnie Hammargren nannte noch keinen Termin für den geplanten Eingriff.

Horn befindet sich knapp zwei Wochen nach der schweren Bissverletzung durch den weißen Tiger Montecore in einem kritischen, aber stabilen Zustand. Roy wäre tot, wenn Dr. Derek Duke das Schädelstück nicht entfernt hätte, sagte Hammargren.

Roy habe eine Lähmung in der linken Körperhälfte. Dies könnte ein vorübergehender Zustand sein, so Hammargren. Eine längerfristige Prognose sei derzeit aber nicht möglich. Der Arzt räumte ein, dass der Dompteur "einen ziemlich schweren Schlaganfall" erlitten habe und fügte hinzu, dass auch Fach-Kollegen an einer Heilung sehr große Zweifel haben. "Glücklicherweise ist davon nicht die Seite betroffen, mit der er spricht, denkt und sich erinnert. Er kann Sachen verstehen und Dinge machen." (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Roy Horn steht eine weitere Operation bevor

Share if you care.