Bordbetriebsrat Novak attackiert Bodenpersonal

15. Oktober 2003, 21:26
75 Postings

Wegen Unterschriftenaktion gegen Streik: "Sitzt am Schoß des Vorstandes" - "Dumme Vergleiche" mit Sabena

Wien - Bei der AUA eskaliert nun nicht nur die Auseinandersetzung des Bordpersonals mit der Unternehmensführung, sondern auch jene unter den Beschäftigten. Bordbetriebsratsvorsitzender Rudolf Novak attackierte am Mittwochabend seine Kollegen vom Bodenpersonal.

"Das Bodenpersonal sitzt am Schoß des Vorstandes" sagte Novak nach einem Gespräch von rund 40 Piloten und Flugbegleitern mit ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch zu dem Offenen Brief des kaufmännisch-technischen Personals, die den Streik ihrer Kollegen kritisiert hatten. Die Vertreter des Bodenpersonals sollten "nicht solche Spielchen" machen, sondern besser ihre Mitarbeiter vertreten.

1.600 Unterschriften

Die knapp 1.600 Unterschriften des Bodenpersonals gegen den Streik ihrer fliegenden Kollegen nimmt Novak offenbar nicht allzu ernst. Man müsse wissen wie diese Unterschriften zustande gekommen seien. Im Pausenraum sei den Mitarbeitern ein Buffet "spendiert" worden. Das zeige wieder den Erfolg des Vorstandes, die Mitarbeiter auseinander zu dividieren. Der Vorstand gehe nach der Methode "Teile und Herrsche" vor.

Das Gespräch mit Verzetnitsch haben die Piloten und Flugbegleiter gesucht, um sich für die Solidarität zu bedanken, wie Novak erklärte. Das Bordpersonal fühle sich auch jetzt noch unterstützt. Novak sieht die "volle Solidarität" gegeben. (APA)

Resolution soll Verzetnitsch überbracht werden
Share if you care.