Touristen aus La Paz evakuiert

16. Oktober 2003, 14:45
posten

Militärmaschinen bringen Urlauber außer Landes - Außenministerium gibt Reisewarnung aus

La Paz - Bürger, wurden wegen der Unruhen in der Nacht zum Dienstag aus La Paz evakuiert. Sie wurden in zwei Militärmaschinen nach Santa Cruz im Zentrum des Landes ausgeflogen, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Der internationale Flughafen von La Paz liegt in der Stadt El Alto, einem Brennpunkt der Proteste gegen Präsident Sanchez de Lozada. Die Evakuierung wurde von der britischen Botschaft organisiert. Unter den europäischen Touristen waren fünf Briten, vier Franzosen und vier Spanier. Unter den evakuierten Touristen befinden sich keine Österreicher.

Das Außenministerium hat eine Reisewarnung für Bolivien ausgegeben. Österreichischen Reisenden in dem südamerikanischen Land wird geraten, sich mit der Botschaft in Lima, Peru oder dem Generalkonsulat in La Paz in Verbindung zu setzen.

Die einflussreiche Verkehrsgewerkschaft rief zu einem unbegrenzten Streik und zu weiteren Demonstrationen gegen Präsident Sanchez de Lozada auf. Die "einfachste Lösung" des Konflikts sei der Rücktritt des Präsidenten, erklärte Gewerkschaftsführer Angel Villacorta. (red/APA)

Share if you care.