Gesten steuern Info-Jukebox

20. Oktober 2003, 18:33
posten

Fraunhofer-Institut stellt sensorisches Verfahren vor

Sankt Augustin - Die Forschungsgruppe MARS (Media Arts and Research Studies) des Fraunhofer-Instituts für Medienkommunikation (IMK) hat eine sogenannte Info-Jukebox entwickelt, deren Bildschirmoberfläche sich ohne Berührungen steuern lässt. Das IMK will das neue Verfahren auf der e-culture fair in Amsterdam vorstellen, die vom 23. bis 24. Oktober 2003 stattfindet. Das innovative Point-Screen-Verfahren stellt eine Weiterentwicklung der bisherigen Touch-Screen-Technologie dar.

Auch durch Sicherheitsglas funktionsfähig

Laut Fraunhofer-Institut ist die Info-Jukebox ein digitales Kiosk-System, das sich aufgrund seiner Berührungslosigkeit besonders für große Displays im öffentlichen und halb-öffentlichen Raum eignen soll. Das System kann sogar in Schaufenstern aufgestellt werden, weil es auch durch Sicherheitsglas hindurch funktioniert. Nutzer könnten damit beispielsweise 24 Stunden Zugang zu Behörden-Informationen bekommen. Die Technologie ist grundsätzlich überall einsetzbar, wo Interaktion mit einem Bildschirm ablaufen kann.

Die Point-Screen-Technologie arbeitet mit dem "Electric Field Sensing" (EFS). Durch Antennen wird ein schwaches elektromagnetisches Feld aufgebaut, das auf das natürliche Energie-Feld des Menschen reagiert und es misst. Da Bewegungen und Gesten dieses menschliche Feld beeinflussen, werden sie in Koordinaten für den Cursor des Computers übersetzt und ermöglichen dessen Steuerung ohne Berührung. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.