Iran warnt Israel vor Präventivschlag

14. Oktober 2003, 14:17
8 Postings

Teheran reagiert auf "Spiegel"-Bericht über Pläne des israelischen Geheimdienstes, iranische Atomanlagen zu zerstören

Teheran - Der Iran hat Israel davor gewarnt, mit einem angeblich ins Auge gefassten Präventivschlag iranische Atomanlagen ausschalten zu wollen. Teheran reagierte damit auf einen Bericht des deutschen Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" vom Montag, wonach die israelische Regierung den Geheimdienst Mossad vor zwei Monaten angewiesen habe, Pläne zur Zerstörung der iranischen Atomanlagen auszuarbeiten. Die israelische Luftwaffe hatte bereits 1981 den im Bau befindlichen irakischen Atomreaktor Osirak zerstört. Diese Aktion war vom UNO-Sicherheitsrat einstimmig verurteilt worden.

Der iranische Regierungssprecher Abdullah Ramezanzadeh gab bekannt, dass der Iran bereit sei, sich mit aller Macht solchen Attacken entgegen zu stellen.

"Der Spiegel" berichtete, dass nach den jetzt in Jerusalem vorgelegten Szenarien etwa ein halbes Dutzend Ziele von F-16- Kampfbombern in einer Nacht-und-Nebel-Aktion "gleichzeitig sowie vollständig" zerstört werden müssten, was nach Einschätzung des Mossad zwar äußerst schwierig, aber "technisch zu bewältigen" sei. Nach Erkenntnissen Israels arbeiteten die Iraner an mehreren Orten bereits im Endstadium daran, Uran durch Anreicherung waffentauglich zu machen. Drei atomare Anlagen sollen der internationalen Gemeinschaft bisher völlig unbekannt sein. (APA/dpa)

Share if you care.