London will mit 550 Millionen Pfund zum Wiederaufbau beitragen

12. Oktober 2003, 14:26
6 Postings

Beitrag zur EU-Hilfe inbegriffen

London - Mit insgesamt 550 Millionen Pfund (rund 775 Millionen Euro) will sich die britische Regierung nach Informationen der "Financial Times" am Wiederaufbau Iraks beteiligen. Wie die Wirtschaftszeitung in ihrer Samstagausgabe berichtet, wird die Regierung dem Parlament noch in der kommenden Woche diese Summe als Gesamtleistung für den Wiederaufbau nennen.

Darin enthalten seien der von Großbritannien bereits zugesagte Beitrag von 200 Millionen Pfund sowie der britische Anteil an der von der Europäischen Union vorgeschlagenen Hilfe. Der britische Beitrag verteile sich auf eine dreijährige Aufbauphase ab April 2003.

Nach Schätzungen der Weltbank und der Vereinten Nationen wird Irak in den kommenden vier Jahren insgesamt 56 Milliarden Dollar für den Wiederaufbau benötigen. Die USA und Großbritannien hoffen auf großzügige internationale Finanzhilfen zur Wiederherstellung der Grundversorgung der irakischen Bevölkerung. Darüber soll eine Geberkonferenz am 23. und 24. Oktober in Madrid entscheiden. (APA)

Share if you care.