Telefonica-Aufsichtsrat ebnet Weg Lateinamerika-Expansion

13. Jänner 2000, 14:07

Aktientausch angeboten

New York - Telefonica SA, Madrid, will in Südamerika weiter expandieren. Der Aufsichtsrat habe Aktientauschofferten an die beiden brasilianischen Telekomunternehmen Telesp und TeleSudeste Celular sowie Telefonica de Argentina und Telefonica del Peru zugestimmt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Telefonica offeriere einen Aufschlag von rund 40 Prozent auf den durchschnittlichen Schlusskurs der vergangenen fünf Handelstage. Die ADS (American Depository Shares) der Telefonica Del Peru schlossen am Mittwoch in New York bei 13-3/16 Dollar, die ADS der Telefonica De Argentina beendeten den Handel bei 29-1/16 Dollar.

Am 4. Februar soll eine außerordentliche Hauptversammlung stattfinden. Dort soll über die Ausgabe neuer Aktien beraten werden, die an den Börsen Sao Paulo, Rio de Janeiro, Buenos Aires und Lima gelistet werden sollen. Der Aufsichtsrat des spanischen Telekommunikationsgruppe stimmte zudem der Gründung zweier neuer Geschäftsbereiche zu. So soll die TeleFonica Moviles zukünftig die weltweiten Mobilfunkaktivitäten zusammenfassen. Telefonica DataCorp soll das Geschäft mit Datenkommunikation für vier Hauptkunden in Lateinamerika und Europa koordinieren.

Weiter stimmte der Aufsichtsrat der Gründung einer Business-to-Business-Line - Telefonica B2B zu, die zusammen mit Terra and Telefonica DataCorp betrieben werden soll.(APA/vwd)

Share if you care.