Ein Segway im Selbstbau

7. Oktober 2003, 11:33
2 Postings

Human Transporter "Marke Eigenbau" - soll kein Problem darstellen - zumindest für einen Roboter-Konstrukteur - Anleitung im Netz

Der Segway Human Transporter hätte das Leben in den Großstädten dieser Welt revolutionieren sollen und eine neue art der Fortbewegung einleiten sollen. Doch dann kam alles anders und vor allem anders als die Entwickler dachten und der Segway blieb ein teures Sammlerstück.

Marke Eigenbau

Nun hat ein Trevor Blackwell die Anleitung zu einem billigen Segway Nachbau im Internet veröffentlicht. Der Nachbau soll laut Aussagen des Entwicklers für Technikinteressierte kein Problem darstellen und "nur" rund 2.000 Dollar kosten. Blackwell dürfte beim Nachbau allerdings besonders wenig Probleme gehabt haben, ist er doch Roboter-Ingenieur.

"Du wirst fallen"

Nicht nur die Anleitung findet sich im Netz, sondern auch eine Kurz-Analyse über die Fähigkeiten des Original-Segway. Der Techniker kommt zu dem Ergebnis, dass sich bei dem Gerät die Vorteile, die er bei dieser Art der Fortbewegung sieht, in Grenzen halten. Eine Warnung für alle Segway-User hat Blackwell auch noch parat: "Wenn das Ding aus welchem Grund auch immer stoppt (Software-Crash, Hardware-Probleme, niedriger Ladezustand und ähnliches), dann wirst Du fallen. Hart und wahrscheinlich auf das Gesicht".(grex)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.