Frentzen und Heidfeld: Abschied mit Rekord

3. Oktober 2003, 17:28
posten

Fisichella und Massa fahren ab 2004 für das Schweizer Team

Indianapolis - Ausgerechnet die ausgemusterten Heinz-Harald Frentzen und Nick Heidfeld haben dem Schweizer Sauber-Team das beste Ergebnis in der Formel-1-Geschichte beschert. Mit den Plätzen drei und fünf in Indianapolis sammelten die beiden Deutschen auf einen Schlag zehn WM-Punkte und brachten die Eidgenossen auf Platz fünf der Teamwertung hinter den vier Topteams Ferrari, Williams-BMW, McLaren-Mercedes und Renault. "Wenn mir das jemand vor dem Rennen gesagt hätte, hätte ich ihn für verrückt erklärt", betonte Teamchef Peter Sauber.

Frentzen, der zuletzt 2000 im Jordan ebenfalls in Indianapolis einen Podestplatz herausgefahren hatte, lud sein Team spontan zu einer Party ein. Trotzdem ändere die gute Leistung im Grand Prix der USA nichts an der Entlassung der beiden deutschen Piloten, erklärte Sauber.

Der italienische Jordan-Pilot Giancarlo Fisichella und Ferrari-Testfahrer Felipe Massa aus Brasilien werden Frentzen und Heidfeld ersetzen. Während Sauber die Verpflichtung von Fisichella schon in Ungarn bekannt gegeben hat, steht die von Massa noch aus. "Das ist aber nur noch eine Frage der Zeit", sagte Sauber. (APA/dpa)

  • Artikelbild
Share if you care.