Fünf Tote bei Zwischenfällen in Kaschmir

28. September 2003, 16:47
posten

Mitglieder der muslimischen Separatistengruppe Hizbul Mujahidin getötet

New Delhi - Bei Zwischenfällen in Kaschmir sind drei mutmaßliche Extremisten und zwei indische Soldaten ums Leben gekommen. Drei Mitglieder der muslimischen Separatistengruppe Hizbul Mujahidin wurden nach Angaben der indischen Nachrichtenagentur UNI von Sicherheitskräften am Samstag im Distrikt Baramulla getötet. Zwei indische Soldaten seien am Freitag in Baramulla von Extremisten erschossen worden. Am Freitag hatten indische Sicherheitskräfte fünf mutmaßliche muslimische Separatisten getötet und mehr als 300 Kilogramm hochwirksamen Sprengstoff sicher gestellt.

Im indischen Teil Kaschmirs kämpfen verschiedene muslimische Milizen für die Unabhängigkeit oder den Anschluss der Region an Pakistan. Indien wirft Pakistan vor, die Rebellen zu unterstützen, Pakistan weist das regelmäßig zurück. Indien und Pakistan haben seit 1947 drei Kriege gegeneinander geführt, zwei davon um Kaschmir. (APA/dpa)

Share if you care.