Die Spielklassen bei der Roboter-WM

25. September 2003, 14:23
posten
Wien - Beim Roboterfußball gibt es mehrere Spielklassen, sie sich durch Art und Aussehen der Roboter, Anzahl der Spieler, Größe des Spielfeldes und anderen Merkmalen unterscheiden. Im Folgenden eine Beschreibung jener Kategorien, die bei der Roboterfußball-Weltmeisterschaft im Wettbewerb vertreten bzw. bei Spielen zu sehen sind:

  • MiroSot: Die Roboter sind Würfel mit maximal 7,5 Zentimeter Kantenlänge. Als Ball dient ein orangefarbener Golfball. Ein Spiel dauert zwei mal fünf Minuten netto. Es gibt derzeit drei MiroSet Klassen: In der "Small League" spielen drei gegen drei auf einem 150 mal 130 Zentimeter großen Spielfeld, in der "Middle League" fünf gegen fünf (Spielfeld: 220 mal 180 Zentimeter) und in der "Large League" sieben gegen sieben (250 mal 220 Zentimeter).

  • RoboSot: Die Spieler sind in dieser Klasse maximal 20 mal 20 mal 40 Zentimeter groß. Ein Team kann aus einem bis drei Robotern gestehen. Das Spielfeld hat eine Größe von 220 mal 180 Zentimeter. Die Roboter können vollständig oder teilweise autonom sein. Als Ball dient ein gelber Tennisball.

  • KheperaSot: Die Roboter dürfen maximal einen Durchmesser von sechs Zentimeter haben. Sie müssen vollständig autonom agieren. Es spielt einer gegen einen. Das Spielfeld ist 105 mal 68 Zentimeter groß. Als Ball dient ein weißer oder gelber Tennisball.

  • HuroSot: Die Roboter in dieser Klasse müssen sich auf zwei Beinen fortbewegen und dürfen eine Höhe von 40 Zentimeter und einen Durchmesser von 15 Zentimeter nicht überschreiten. Es dürfen maximal drei Spieler in einem Team sein.

  • SimuroSot: Im Prinzip ein Computerspiel, bei dem die Roboteraktionen über einen Computer simuliert werden. (APA)
    Share if you care.