Taliban erobern Stadt in Südafghanistan

21. September 2003, 16:27
19 Postings

Mehrere hundert Taliban-Kämpfer griffen von Pakistan aus an - mindestens 10 Menschen getötet

Kandahar - Die Kämpfe in Afghanistan nehmen kein Ende. Taliban-Kämpfer haben die Kontrolle über den Hauptort eines Distriks im Südosten des Landes übernommen. Mehrere hundert Taliban hätten die Ortschaft Barmal bereits Mitte August mit Unterstützung von El-Kaida-Mitgliedern von Pakistan aus angegriffen und regierungstreue Truppen und Beamte vertrieben, sagten hochrangige Beamte.

Mindestens zehn Opfer

Nach Angaben von Soldaten, die an den Kämpfen beteiligt waren, töteten die Angreifer mindestens zehn Menschen. Einigen Opfern hätten sie die Kehle durchgeschnitten. Das örtliche Verwaltungsgebäude sei zerstört worden. "Barmal steht seitdem unter Kontrolle der Taliban", bestätigte der Vizegouverneur von Paktika, Sado Chan.

Die regierungstreuen Truppen hätten sich nach Norden in den Nachbardistrikt Orgun zurückgezogen, sagte der Polizeichef von Orgun, Jalil Sadra. Die Truppen würden nicht mehr jenseits der Distriktgrenze operieren. Auch sämtliche Zivilbeamte seien aus Barmal geflohen. Das Gebiet um den Ort sei derzeit für Vertreter der Zentralregierung in Kabul völlig unzugänglich.

US-Stützpunkt etwa zehn Kilometer nördlich

Lediglich US-Soldaten waren zunächst noch in der Region präsent. Sie unterhalten einen Stützpunkt in Schkin, das etwa zehn Kilometer nördlich von Barmal liegt. Nach Angaben des US-Hauptquartiers in Bagram gerät Schkin beinahe täglich unter Raketenbeschuss. Zudem gebe es häufige Angriffe auf Armeekonvois.

Bei einem Bombenangriff von US-Kampfflugzeugen sind indessen nach offiziellen afghanischen Angaben neben zwei Taliban-Kämpfern auch acht Zivilistinnen getötet worden. Der Vizegouverneur der südafghanischen Provinz Zabul, Mawlavi Mohammad Omar, sagte am Samstag, die Kampfjets hätten bei dem Angriff ein Zelt mit acht Nomaden-Frauen getroffen. Unter den beiden getöten Taliban-Kämpfern sei auch ein Kommandant. (APA)

Share if you care.