Teraflops bringen gutes Geld

23. September 2003, 11:11
posten

Supercomputer-Markt soll 2007 6,3 Millarden Dollar erreichen

Der Markt für High Performance Computer verspricht gute Wachstumsraten. Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmens IDC wird der Umsatz jährlich um 6,1 Prozent steigen und im Jahr 2007 bereits 6,3 Mrd. Dollar erreichen. Spitzenmodell sei momentan der japanische "Earth Simulator" von NEC mit einer Rechenleistung von 35,8 Teraflops (Billionen Operationen pro Sekunde). Er führt eine IDC-Rangliste von 1.599 Supercomputern an, die neben der Rechenleistung auch die Speicherkapazität und die Skalierbarkeit berücksichtigt.

Supercomputer

Im Segment der traditionellen Supercomputer halte IBM 36 Prozent der besten 200 Rechner, gefolgt von SGI mit 19 Prozent. Aber auch der Neuling Linux Networx komme immer besser in Fahrt. Bei Hochleistungscomputern für Unternehmen über einer Mio. Dollar habe Sun Microsystems mit 59 Prozent der 200 besten Systeme klar die Nase vorne. Konkurrent Hewlett-Packard sichere sich mit 22 Prozent den zweiten Platz.

HP

Führend sei HP dafür mit 48 Prozent bei den Systemen von 250.000 bis 999.999 Dollar vor SGI, das 34 Prozent der Hochleistungscomputer und den bestplatzierten Rechner in diesem Segment lieferte. Und den Markt der "Billigsysteme" unter 250.000 Dollar könne HP mit 53 Prozent der Computer ebenfalls klar dominieren. (pte)

Link

IDC

Share if you care.