Annan gewinnt gescheiterter WTO-Konferenz Positives ab

17. September 2003, 17:29
3 Postings

Enttäuscht über Scheitern, aber Entwicklungsländer hätten zum ersten Mal mit gemeinsamer Stimme gesprochen: "Dies gibt große Hoffnung"

New York - UNO-Generalskeretär Kofi Annan hat die einheitliche Haltung der Entwicklungsländer auf der gescheiterten WTO-Konferenz im mexikanischen Cancun als eine positive Entwicklung bezeichnet. Er sei zwar enttäuscht über das Scheitern der Verhandlungen, erklärte Annan am gestrigen Montag (Ortszeit) nach Angaben seines Sprechers Fred Eckhard. Aber die Entwicklungsländer hätten zum ersten Mal in den WTO-Verhandlungen mit einer gemeinsamen Stimme gesprochen und ihre Interessen verteidigt. "Dies gibt große Hoffnung für die Zukunft."

Annan zuversichtlich: 2004 wird neues Regelwerk für Welthandel kommen

Er erwarte, dass es im nächsten Jahr zu einer Annäherung der strittigen Positionen und zu einem neuen Regelwerk für den Welthandel kommen werde, erklärte Annan. Während die Entwicklungsländer in Cancun vor allem den Abbau von Agarsubventionen der Industriestaaten forderten, bestanden diese auf der Aufnahme neuer Verhandlungsthemen wie Schutzgarantien für Investitionen. (APA/AP)

Share if you care.