Formel 3000: Friesacher Zweiter in Monza

16. September 2003, 16:25
2 Postings

Starke Leistung im letzten Saisonrennen - Österreicher in Endabrechnung Zehnter

Monza - Drei Wochen nach seinem Premieren-Sieg in Ungarn unterstrich Patrick Friesacher am Samstag in Monza seine gute Form zum Saisonende. Der Red-Bull-Junior aus Kärnten wurde im zehnten und letzten Lauf zur internationalen Formel-3000-Meisterschaft hinter Björn Wirdheim Zweiter. Der Schwede, der seit August als Champion fest steht, feierte mit über acht Sekunden Vorsprung auf den Österreicher seinen dritten Saisonsieg. Friesacher beendete die Meisterschaft auf Platz fünf. (APA)

  • Formel-3.000-Meisterschaft - 10. und letzter Lauf in Monza: 1. Björn Wirdheim (SWE) Arden International 44:01,853 Minuten - 2. Patrick Friesacher (AUT) Red Bull Juniorteam +8,516 Sek. - 3. Ricardo Sperafico (BRA) Coloni 10,032 - 4. Jeff van Hooydonck (BEL) Astromega 37,021 - 5. Vitantonio Liuzzi (ITA) Red Bull Juniorteam 38,109

  • Endstand: 1. Wirdheim 78 Punkte - 2. Sperafico 43 - 3. Pantano 41 - 4. Liuzzi 39 - 5. Friesacher 36
    Share if you care.