Technische Bastelarbeit macht IT teuer

22. September 2003, 10:18
2 Postings

Sun-Chef McNealy kritisiert Komplexität der IT-Industrie

"Unsere Industrie viel zu komplex. Das erfordert zu viele Mitarbeiter und resultiert in exorbitanten Kosten", kritisierte Sun-Chef Scott McNealy Fehlentwicklungen in der Anwendung von Informationstechnologie (IT) bei der Oracle World in San Francisco.

"Das wäre so, als ob wir alle unsere eigenen Flugzeuge und Autos bauen würden"

"Jeder baut sein eigenes Datenzentrum. Das wäre so, als ob wir alle unsere eigenen Flugzeuge und Autos bauen würden", sagte McNealy. IT müsse dort hin kommen, wohin Ford die Autoindustrie brachte: "Sie können jede Farbe haben, die sie wollen – solange es schwarz ist", zitierte McNealy das Ford-Mantra der Standardisierung. Statt sich um das Management von Information zu kümmern, würden sich IT-Manager in den technischen Details verstricken – "wir kümmern uns um die Vergaser und das Fahrwerk, statt um das ganze Auto oder das Flugzeug", beklagte McNealy. Statt sich jedoch um Einzelteile von Dutzenden Lieferanten zu kümmern und sie jeweils neu zusammenzubauen, sollten IT-Manager die Integration der Technik den Herstellern überlassen, was effizienter sei.

Umdenken

"Hören sie auf damit, die Teile zu kaufen, wir bauen sie für sie zusammen. Hören sie auf damit, die Systeme selbst zu betreiben, wir betreiben sie für sie und sind dabei besser", forderte McNealy zum radikalen Umdenken auf, um Kosten zu senken. (Helmut Spudich aus San Francisco)

  • Sun-Chef Scott McNealy

    Sun-Chef Scott McNealy

Share if you care.