Rabenhof im Übergangswinter

18. September 2003, 19:00
posten

Ein neues Team und ein sparsames Herbstprogramm

Wien - Kaum hat sich der aufgewirbelte Staub nach Karl Welunscheks Rückzug als trüber Schleier über den Erdberger Rabenhof gelegt, präsentiert nun ein neues Team rund um Thomas Gratzer frohgemut ein kaufmännisches (und in Teilen auch künstlerisches) Konsolidierungsprogramm. Der Verein wird in einen neuen Rechtsträger umgebildet und gilt mittlerweile als schuldenfrei.

Mit Blick auf eine angestrebte Betriebsfortführung zu erwartbaren Konditionen (580.000 Euro Subvention) gibt man es im Herbst vorderhand etwas billiger: Nach Auftritten von Ludwig Hirsch (15. .9.) und den Rounder Girls (1.-3. 10.) setzt man Spielserien von Habsburg Recycling (in November) und Martin Puntigam (Oktober und November) auf das Programm.

An "echtes", größer gedachtes Theater möchte man sich 2004 wieder heranwagen: Andreas Vitásek soll in Margit Schreiners Haus, Frauen, Sex Rollenprosa spielen, Georg Staudacher Ben Hur nach Bob Ballard inszenieren - "Wagenrennen inklusive!". (poh/DER STANDARD, Printausgabe, 11.9.2003)

  • Artikelbild
    grafik: rabenhof
Share if you care.