Sambierin gewann Afrika-Version von "Big Brother"

15. September 2003, 15:05
posten

Täglich bis zu 30 Millionen Zuseher aus 46 Ländern

Die 24-Jährige Sambierin Cherise Makubale hat am Sonntagabend nach 106 Tagen im Wohn-Container die Afrika-Version der Realityshow "Big Brother" gewonnen. TV-Zuschauer vom gesamten Kontinent hatten sie zur Siegerin erklärt. Sie setzte sich gegen 12 weitere Mitbewohner aus Ghana, Kenia, Namibia, Nigeria und Südafrika durch und gewann den Hauptpreis von 100.000 Dollar.

Täglich hatten nach Schätzungen bis zu 30 Millionen Menschen in 46 Ländern Gelegenheit, dem Geschehen im Container zuzuschauen. In den meisten Staaten mussten die Zuschauer jedoch über einen zu bezahlenden Satelliten-Kanal verfügen.

Die Show stieß in Ländern wie Nigeria, Namibia oder Malawi als "unmoralisch" auf kirchlichen und politischen Protest. Zudem gab es vereinzelt Unmut darüber, dass mit dem Kandidaten aus Namibia ein Weißer in der Afrika-Version der Reality-TV-Show saß. (APA/dpa)

Share if you care.