Olivia Wöckinger sprang zu kurz

30. August 2003, 17:54
posten

Die ÖLV-Athlethin verpasste um fünfzehn Zentimeter den Einsprung ins Weitsprung-Finale

Paris - Weitspringerin Olivia Wöckinger hat am Donnerstagabend den Einzug in das Finale bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Paris verpasst. Die 24-Jährige kam in der Qualifikation auf 6,38 m, in der Gruppe A wurde sie damit Neunte, gesamt war es der 16. Rang. Qualifikationsbeste war die Französin Eunice Barber (6,78 m). Für die Finalteilnahme wären 6,53 m notwendig gewesen.

Damit sind die Weltmeisterschaften aus österreichischer Sicht gelaufen. Die einzige ÖLV-Final-Qualifikation hatte Stephanie Graf über 800 m geschafft. Im Endlauf war die Kärntnerin wegen einer Fußverletzung allerdings nicht am Start. (APA)

  • Artikelbild
Share if you care.