Donnerstag: Der Briefbomber

27. August 2003, 19:46
posten

23.15 bis 0.55 | ZDF | FILM | D/Ö 2000. Torsten C. Fischer

Reichlich krass geriet die Rolle des Innenministers: In Karlheinz Hackl formieren sich gleich drei "böse" sozialdemokratische Innenminister, Franz Löschnak, Caspar Einem und Karl Schlögl, die die Arbeit des Polizeipsychologen Thomas Müller (Sylvester Groth) blockierten, ihn mit Presseverbot belegten und sogar versuchten, ihn wegen Hochverrats anzuklagen, um die Taten der "rechten Szene" zuordnen zu können. "Wie einen Tatort", erklärt da Karl Fischer, der die Rolle des Briefbombers Martin Fechter spielt, müsse man "so einen Film in der heutigen Medienlandschaft machen, sonst zappen die Leute weg".
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.