Mattersburg - Rapid

27. August 2003, 15:15
posten
Werner Gregoritsch (Mattersburg-Trainer): "Wir haben heute wieder Lehrgeld bezahlt. Wir haben Fehler gemacht, die man in der Bundesliga gegen diese Gegner einfach nicht machen darf. In der ersten Hälfte haben wir dominiert, nach der Pause hat man gesehen, dass Rapid eine sehr clevere Mannschaft ist. Sie haben auf Konter gespielt und das kommt ihnen entgegen."

Raimund Hedl (Mattersburg-Tormann): "Jede Niederlage tut weh, vor allem wenn sie nicht hätte sein müssen. Wir wurden eiskalt erwischt, hatten aber zuvor einige Chancen."

Josef Hickersberger (Rapid-Trainer): "Besonders hier in Mattersburg vor ausverkauftem Haus ist ein Sieg sehr schön. In der ersten Hälfte war aber Mattersburg die bessere Mannschaft, sie haben taktisch klug gespielt. Aber wir haben aus zwei Standards zwei Tore gemacht. Mattersburg hat es verabsäumt, das Spiel hätte kippen können. Nach der Pause wollten wie die Räume enger machen und das ist uns auch gut gelungen."

Andreas Ivanschitz (Rapid-Torschütze): "Es war kein sehr gutes Spiel. Wir haben viele unnötige Fehler gemacht. Vor allem in der ersten Hälfte hatte Mattersburg viele Möglichkeiten, zweite Hälfte waren wir aber dann viel aggressiver." (APA)

Share if you care.