Freispruch wird überprüft

20. August 2003, 14:35
3 Postings

Böhmdorfer: Beschimpfungen im Zusammenhang mit "Scheiß" würden sonst regelmäßig bestraft

Wien/Linz - Im Fall jenes oberösterreichischen Polizisten, der einen afrikanischen Flüchtling bei einer Lenkerkontrolle" als "Scheiß Neger" bezeichnet hat (DER STANDARD berichtete), ist trotz Freispruches in zweiter Instanz das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Justizminister Dieter Böhmdorfer (FP) hat die Generalprokuratur beauftragt, beim Obersten Gerichtshof (OGH) eine Überprüfung des Urteils zu beantragen. Böhmdorfer verwies darauf, dass Beschimpfungen im Zusammenhang mit "Scheiß" sonst regelmäßig bestraft würden. (APA/DER STANDARD, Printausgabe, 18.8.2003)

Share if you care.