Hamburg will ProSiebenSat.1 in die Hansestadt holen

22. August 2003, 16:33
posten

Offerte in der kommenden Woche

Der Hamburger Senat will den Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 Media AG in die Hansestadt holen. In der kommenden Woche soll dem neuen Besitzer des früheren KirchMedia-Unternehmens, dem US-Milliardär Haim Saban, eine schriftliche Offerte gemacht werden, wie der Hamburger FDP-Fraktionsvorsitzende Burkhard Müller-Sönsken dem Nachrichtenmagazin "Focus" bestätigte: "Wir werden Saban ein konkretes, ernsthaftes Angebot unterbreiten." Schmackhaft gemacht werden soll dem Milliardär der Umzug mit "dem liberalsten Mediengesetz Deutschlands und einer Top-Lage in unserer neuen Hafen-City".

Dort könne Saban stadteigene Grundstücke zu günstigen Konditionen mieten oder kaufen. Für den zum Verkauf stehenden Filmfundus von KirchMedia wird Saban laut "Focus" nicht mitbieten. Nachdem sich ProSiebenSat.1 im Juni zum Vorzugspreis für die kommenden zehn Jahre bereits die lukrativsten 2.500 Rechte habe aussuchen dürfen, sei der Wert des einst legendären Filmlagers einer internen Bewertung zufolge auf jetzt 175 bis 200 Millionen Euro weiter gesunken. 1999 habe die Wirtschaftsprüfungsfirma KPMG den Buchwert noch auf acht Milliarden Euro geschätzt. (APA/AP)

Share if you care.