"Sorry, Coke and Pepsi": Sodastream-Spot mit Johansson von Super Bowl ausgeschlossen

28. Jänner 2014, 14:18
63 Postings

Fox lässt Commercial nicht zu - Trinkwassersprudler-Hersteller verurteilt "Meinungszensur" und will Spot überarbeiten

New York/Wien - Eine Woche vor der Super Bowl in der National Football League am 2. Februar in New York hat der TV-Sender Fox den Sodastream-Spot mit Scarlett Johansson von der Ausstrahlung ausgeschlossen.

Johansson sagt darin "Sorry, Coke and Pepsi", der Trinkwassersprudler spielt auf Umweltverschmutzung durch Pet-Flaschen von großen Getränkeherstellern an. Sodastream sieht darin den Grund für die Ablehnung.

Hier der Originalspot

CEO Daniel Birnbaum: "Als Amerikaner enttäuscht mich diese Art von Zensur sehr. Das sind Dinge, die normalerweise nur in China passieren." Sodastream will den Spot mit Johansson jetzt extra überarbeiten. (red, derStandard.at, 28.1.2014)

Share if you care.