derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Erster Weltkrieg

Die Kunst, im kritischen Moment nichts zu tun

Im Wiener Burgtheater diskutierte eine hochkarätige Runde über die europäische Urkatastrophe und die Lehren daraus

burg

Foto: Matthias Cremer

"Ein bisschen mehr Nachdenken über Geschichte täte ganz gut", meinte der Historiker Manfried Rauchensteiner am Ende. Anregungen dazu liefert er unter anderem mit seinem mehr als 1200 Seiten starken Werk über den Ersten Weltkrieg. Das Publikum im fast ausverkauften Wiener Burgtheater war aber wohl der falsche Adressat seines Ratschlages. Eineinhalb Stunden lang verfolgte es am Sonntagvormittag mucksmäuschenstill - abgesehen von kurzem Szenenapplaus - das Geschehen auf der Bühne.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.