Murdochs Medienkonzern News Corp wieder mit Quartalsgewinn

22. August 2003, 16:33
posten

Wegen höherer Werbeeinnahmen bei seinem Fernsehsender Fox News

Der australische Medienkonzern News Corp von Rupert Murdoch hat unter anderem wegen höherer Werbeeinnahmen bei seinem Fernsehsender Fox News im abgelaufenen Quartal wieder die Gewinnzone erreicht.

Nach der am Mittwoch vorgelegten Bilanz des vierten Geschäftsquartals erzielte das Unternehmen einen Gewinn von 370 Mio. Dollar (328 Mio. Euro) oder 28 Cent je Aktie nach einem Verlust von 1,74 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 20 Prozent auf 4,59 Mrd. Dollar. Zur Verbesserung des Ergebnisses trug wesentlich der Nachrichtensender Fox News bei, der seinen Gewinn beinahe verdoppelte. Höhere Werbeumsätze hätten hier die gestiegenen Kosten durch die Berichterstattung über den Irak-Krieg mehr als wettgemacht.

Alle Geschäftsbereiche haben sich stark entwickelt

"Alle Geschäftsbereiche von News Corp haben sich stark entwickelt", sagte Analyst Paul Kim von Kim & Co. Enttäuschende Zahlen wie etwa der Kundenrückgang bei der Online-Sparte von AOL Time Warner habe es nicht gegeben. "Bei News Corp sieht jede Zahl gut aus", sagte Kim.

Ohne Sonderposten erzielte News Corp einen Gewinn je Aktie von 24 Cent nach einem Gewinn je Anteilsschein von 8 Cent im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten auf dieser Basis im Durchschnitt einen Gewinn je Aktie von 16 Cent erwartet.

Die auch in den USA gelisteten Aktien von News Corp notierten im frühen und kaum veränderten New Yorker Handel knapp 0,9 Prozent im Plus bei 32,84 Dollar. (APA/Reuters)

Share if you care.