ProSieben zeigt auf IFA interaktives TV

19. August 2003, 10:06
posten

Zusatzfunktionen mit Fernbedienung abrufbar

Das interaktive Fernsehportal von ProSieben auf MHP-Basis wird für die Dauer der IFA 2003 (29.8.-3.9.) in Echtbetrieb ausgestrahlt. Via Satellit und MHP-Fernseher oder MHP-Box (Multimedia Home Platform) werden die interaktiven Zusatzapplikationen, die parallel zum laufenden Programm gesendet werden, digital empfangbar sein. Umgesetzt wurde das iTV-Portal von ProSieben vonSevenOne Intermedia, das Multimediaunternehmen der ProSiebenSat.1-Gruppe, in Kooperation mit Sony.

Steuerung

Bislang einzigartig im MHP-Angebot sind die interaktiven Applikationen auf dem ProSieben iTV-Portal, die über einen Rückkanal mit der Fernbedienung gesteuert werden: Im Shoppingbereich können Zuschauer sich über die angebotenen Produkte informieren und diese per Fernbedienung direkt bestellen. Die Thomas Cook AG präsentiert ein Reiseportal, das dem Zuschauer neben Reisedarstellungen die Übermittlung von Adressdaten zur Anforderung weiterer Informationen ermöglicht.

Fokus

"Wir haben bei der Weiterentwicklung des ProSieben iTV-Portals vor allem auf die Empfangbarkeit der Applikationen über die digitalen Receiver verschiedener Hersteller Wert gelegt. Diese Interoperabilität sowie die zügige Verbreitung MHP-fähiger Settop-Boxen im Markt durch die Endgeräteindustrie sind notwendige Voraussetzungen für einen Regelbetrieb des ProSieben iTV-Portals", erklärte Marcus Englert, Geschäftsführer der SevenOne Intermedia GmbH. Zur Internationalen Funkausstellung wird das Angebot vor allem um Werbeapplikationen erweitert, die - einfach über einen Banner aktiviert - das große Potenzial interaktiver Werbung dokumentieren sollen. (pte)

Share if you care.