Vorbei am Speck zu Bush 'n' Beach

12. Jänner 2014, 19:13
posten

Die Wiener Ferienmesse 2014 zeigt Reisetrends von großer Bandbreite

Die Wiener Ferienmesse ist über die Jahre zu einem wahren Bauchladen geworden für Menschen in Bewegung. Nicht immer ganz nah dran am Leitmotiv "Reise" erscheinen etwa die vielen Standler mit Essbarem, teilweise sogar Genießbarem. Aber gut, wir fahren ja heute nicht mehr einfach nur weg, sondern verreisen jetzt in "Genussregionen".

Gleichzeitig bieten die rund 700 Aussteller dennoch den komplettesten Überblick in Österreich, wohin die Reise gehen kann. Nach Deutschland zum Beispiel. Nicht ohne Hintergrund ist unser Nachbar heuer das "Partnerland" der Messe: Das Land belegt im Ranking der Kulturreiseziele der Europäer laut IPK International mittlerweile schon den ersten Platz. Zudem gibt es 2014 nach "25 Jahren Mauerfall und Deutscher Einheit" einiges zu feiern, das auch für Österreicher die Anreise in viele deutsche Städte lohnt.

Als Trendbarometer funktioniert eine Publikumsmesse dieser Größe sowieso: Der Ausdruck "Bush 'n' Beach" etwa wird dort heuer recht oft zu hören sein. Das bedeutet: Die Kombination aus Safari- und Strandurlaub in aufstrebenden Destinationen wie Tansania oder Sansibar ist auf dem afrikanischen Kontinent gerade gefragt. In Asien zieht's wiederum viele nach Bali, Sri Lanka oder nach Thailand - nicht zuletzt aufgrund der vorteilhaften Wechselkurse zum Euro. Und apropos europäisch: Die aktuelle Kulturhauptstadt Riga scheint heuer dem gesamten Baltikum einen kleinen Boom bescheren zu können. (Sascha Aumüller, DER STANDARD, Rondo, 10.01.2014)

Wiener Ferienmesse 2014, von 16. bis 19. Jänner, Donnerstag 10-19 Uhr und Freitag-Sonntag 10-18 Uhr, in der Messe Wien, Tageskarte zwölf Euro.

Link: www.ferien-messe.at

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Trend im aktuellen Jahr: Bush 'n' Beach.

Share if you care.