Gegenmittel gegen Cannabis-High entdeckt

2. Jänner 2014, 22:23
34 Postings

Washington - Im Gegensatz zu Alkohol und stärkeren illegalen Drogen ist noch niemand an einer Überdosis Marihuana gestorben. Das mag mit ein Grund dafür sein, dass man das Rauschmittel seit zwei Tagen im US-Bundesstaat Colorado legal erwerben kann. Rechtzeitig zur Freigabe des Hanfprodukts berichten US-Forscher im Fachblatt "Science" von einem Gegenmittel gegen das durch den Wirkstoff THC verursachte "High": Pregnenolon, ein natürlich vorkommendes Steroidhormon, blockiert im Gehirn die Aktivität des Typ-1-Cannaboid-Rezeptors (CB1) - und beendet den Rausch.

Abstract
"Science": Pregnenolone Can Protect the Brain from Cannabis Intoxication

Gürtelrose erhöht das Risiko von Schlaganfällen

Minneapolis - Gürtelrose ist eine virale Infektion, die zu schmerzhaften Ausschlägen führt. Doch damit nicht genug des Unheils: Wie US-Forscher im Fachblatt "Neurology" berichten, erhöht eine Infektion das (geringe) Schlaganfallrisiko bei Personen unter 40 Jahren um 74 Prozent. Die Mediziner empfehlen Betroffenen einschlägige Tests.

Link
"Neurology"

(tasch, DER STANDARD, 3.1.2014)

Share if you care.