Shitstorm gegen Jung von Matt wegen sexistischen Facebook-Postings

10. Dezember 2013, 10:51
91 Postings

Agentur rudert zurück und entschuldigt sich: "Mit dem Bild sind wir klar übers Ziel hinausgeschossen"

So was wie ein kleiner Shitstorm war es, was sich da Dienstagvormittag gegen die deutsche Agentur Jung von Matt zusammengebraut hat. Der Grund: Die Agentur postete auf Facebook dieses Foto mit dem launigen Text: "Wir freuen uns jetzt schon auf die Weihnachtsfeier am Freitag. Klamotteninspiration für die Damen?!"

foto: screenshot

"Schach von Matt", "Für eine 'Kreativagentur' ziemlich unkreativer, plumper Scheiß, den ihr da postet", "Epic Fail" sind nur einige Beispiele an Posts, die dieses Bild auslöste. Blogger hofrat.ch hat eine Liste mit "19 Gründe, mit denen sich Jung von Matt für die Einladung zur Weihnachtsfeier rechtfertigen wird", zusammengestellt.

Auch Thomas Knüwers widmet sich auf "Indiskretion Ehrensache" dem Post von Jung von Matt, der Titel: "Der ganz alltägliche Sexismus von Jung von Matt".

Entschuldigung

Inzwischen ist Jung von Matt zurückgerudert und entschuldigt sich auf Facebook: "Verstanden! Mit dem Bild sind wir klar übers Ziel hinausgeschossen. Wir entschuldigen uns für den Fehlgriff und nehmen den Post von der Seite". Die Facebook-Redaktion des Hauses sei rein weiblich, man habe das Outfit eher als kurios betrachtet, sagt Jung-von-Matt-Sprecherin Katja Weber zu wuv.de. (red, derStandard.at, 10.12.2013)

Share if you care.