Philippinische Regierung schließt Abkommen mit MILF-Rebellen

8. Dezember 2013, 16:49
10 Postings

Weg für Friedensvertrag mit muslimischen Separatisten frei

Manila - Die philippinische Regierung hat ein wegweisendes Abkommen mit der wichtigsten muslimischen Rebellengruppe geschlossen, mit dem der Weg für einen endgültigen Friedensvertrag geebnet wird. Das Abkommen mit der MILF sei in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur geschlossen worden und regle die künftige Machtverteilung im Einflussbereich der Rebellengruppe, teilte die Regierung am Sonntag in Manila mit.

Die Rebellengruppe kämpft seit den 1970er-Jahren auf den katholisch geprägten Philippinen für die Unabhängigkeit des mehrheitlich muslimischen Südens. Seit Beginn des bewaffneten Aufstandes starben Schätzungen zufolge 150.000 Menschen.

"Es war eine wirklich schwierige Verhandlungsrunde, aber wir waren erfolgreich", erklärte Regierungs-Unterhändlerin Teresita Deles. Mit dem Vertrag werde "eine dauerhafte und belastbare Autonomität" für den muslimischen Süden geschaffen. Damit sei ein Haupthindernis für einen endgültigen Friedensschluss beseitigt. Präsident Benigno Aquino will ein Friedensabkommen mit der MILF erreichen, bevor er 2016 sein Amt verlässt. Die Rebellengruppe zählt rund 12.000 bewaffnete Kämpfer. (APA, 8.12.2013)

Share if you care.