Kolumbien wählt am 9. März ein neues Parlament

3. Dezember 2013, 09:24
posten

Präsidentenwahl für 25. Mai angesetzt

Bogota - Kolumbien wählt am 9. März ein neues Parlament. Diesen Termin teilten die Wahlbehörden am Montag in Bogota mit. Für den 25. Mai wurde die erste Runde der Präsidentenwahl angesetzt. Sollte keiner der Kandidaten für das Amt des Staatschefs in der ersten Runde eine Mehrheit erhalten, findet im Juni eine Stichwahl statt.

Amtsinhaber Juan Manuel Santos hatte kürzlich angekündigt, eine zweite Amtszeit anzustreben. Der Mitte-Rechts-Politiker war 2010 mit der Unterstützung seines Vorgängers Alvaro Uribe zum Präsidenten des südamerikanischen Landes gewählt worden.

Uribe hatte in seiner Amtszeit einen harten Kurs gegen die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC) verfolgt und sich später mit Santos überworfen, als dieser in Verhandlungen mit der Guerillaorganisation eintrat. Uribe bewirbt sich bei den Wahlen im März um einen Sitz im Senat. Sollte seine Partei eine Mehrheit bei den Wahlen zum Unter- und Oberhaus erzielen, könnten die vor einem Jahr in Kuba begonnenen Verhandlungen mit der FARC ausgesetzt werden.

Hauptkonkurrent des amtierenden Staatschefs bei der Präsidentenwahl dürfte der von Uribes Partei nominierte Ex-Wirtschaftsminister Oscar Ivan Zuluaga sein. Uribe selbst darf nach zwei Amtszeiten als Präsident nicht mehr kandidieren. (APA, 3.12.2013)

Share if you care.