Grüne Fragen zur Gedenkstätte Mauthausen

27. November 2013, 19:54
16 Postings

Mauthausen: Spontane "Sperrtage" Thema im Parlament

Linz - Die durchaus eigenwilligen Öffnungszeiten der KZ-Gedenkstätte Mauthausen werden jetzt das Parlament beschäftigen. Nach einem STANDARD-Bericht über Beschwerden von Besuchern, die plötzlich am Ort des Gedenkens vor verschlossenen Türen standen, haben die Grünen nun eine entsprechende parlamentarische Anfrage eingebracht.

Mit insgesamt 46 Fragen an Innenministerin Johanna Mikl-Leitner (VP) will man "die derzeitige Situation in der internationalen Gedenkstätte" geklärt wissen. Die erhöhte grüne Aufmerksamkeit gilt vor allem den offiziell nicht angekündigten Schließtagen. So war etwa im Oktober an mehreren Tagen ein Besuch nicht möglich.

Hintergrund dürfte ein latentes Personalproblem sein. Das neue Museumskonzept sieht in den Schauräumen eine permanente Aufsicht zu Öffnungszeiten vor, die derzeit von den wenigen hauptamtlichen Mitarbeitern bestritten werden muss. Bei Personalknappheit bleibt die Tür geschlossen. (Markus Rohrhofer, DER STANDARD, 28.11.2013)

Share if you care.