Vereinte Nationen installieren Notfonds für Palästinenser

8. August 2003, 18:42
posten

Gelder sollen über Verluste durch israelische Sperranlage helfen

New York/Jerusalem - Mit einem Notfonds wollen die Vereinten Nationen Palästinensern helfen, die durch die von Israel errichtete Sperranlage ihre Arbeit verloren oder andere Nachteile erlitten haben. Nach Berechnungen des UN-Entwicklungsprogramms (UNDP) sind dafür mindestens 18 Millionen Dollar (15,9 Mill. Euro) nötig. Mit dem Geld sollen arbeitsbeschaffende Maßnahmen und Verbesserungen im sozialen Bereich sowie der Landwirtschaft finanziert werden.

UNDP hofft, mit dem Notfonds tausenden Palästinensern das Leben im Schatten der Sperranlage zu erleichtern. Der UNDP- Beauftragte in Jerusalem, Timothy Rothermel, sagte am Mittwochabend (Ortszeit) in New York, dass "ein sofortiges Eingreifen erforderlich" sei. Der Sperrwall hindert viele Palästinenser daran, zu ihren Arbeitsstellen zu gelangen. (APA/dpa)

Share if you care.