Freie Digitale setzen für Citroën auf den mobilen Spieltrieb

5. November 2013, 15:15
3 Postings

Über das Scannen des QR-Codes können User sich ihr Wunschmodell konfigurieren

Autowerbung funktionierte bis zur digitalen Revolution nach einem eingefahrenen Schema. Das Automobil zuerst in der TV-Werbung in Bewegung zeigen und anschließend über die Printmedien die verschiedenen Modelle bewerben. Die Freie Digitale GmbH hat nun für den neuen Citroën DS3 Cabrio dem Prozedere eine schöne Spielvariante hinzugefügt.

foto: freie digitale

Internetnutzer können mit ihrem Smartphone ihr eigenes Citroën-Modell gestalten und mit ihren Freunden über Soziale Netzwerke teilen. Initiiert wird die spielerische Auseinandersetzung mit dem neuen Produkt über das Scannen des QR-Codes auf den Werbemitteln, danach können Details wie Modell, Karosserie, Dachfarbe oder Felgen konfiguriert werden.

Credits
Auftraggeber: Citroën Austria | Mediaagentur: OmnicomMediaGroup Mediaagentur GmbH | Konzept und Umsetzung: Freie Digitale GmbH | Grafik: Fabian Happacher | Programmierung: Rudi Friemel (red, derStandard.at, 5.11.2013)

Share if you care.